Koalition unterstützt Kiesgrube

Die Koalition von CDU und Grünen sprach sich im Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung für den Erhalt der weit über Neuss bekannten Kiesgrube am Blankenwasser aus. „Die Kiesgrube im Neusser Süden ist ein Highlight unserer Stadt. Nur wenige andere Veranstaltungen und Angebote locken so viele Menschen von außerhalb nach Neuss. Daran wollen wir festhalten“, bekräftigen Helga Koenemann (CDU) und Michael Klinkicht (Grüne).

„Weil die Verwaltung eine Baugenehmigung mit einer Befreiung vom bestehenden Bebauungsplan bis zum 31.12.2018 befristet hat, kommt jetzt überhaupt die Diskussion über die Zukunft der Kiesgrube auf. Wenn die Verwaltung also meint, dass bisher nicht getroffenen Beschlüsse für eine Fortführung der Kiesgrube nötig sein sollten, dann erwarten wir, dass sie die offenen Punkte abarbeitet und dem Rat entsprechende Beschlussvorlagen vorlegt. Um dies in Ruhe vornehmen zu können, haben wir vorgeschlagen, dass die Verwaltung die Befreiung zunächst bis zum 31.12.2019 erweitert“, so Koenemann und Klinkicht weiter.

Zugleich hat die Koalition der Verwaltung heute einen umfangreichen Aufgabenkatalog an die Hand gegeben, um die notwendige Klarheit zu schaffen. Denn bisher sind viele Fragen offen geblieben.