CDU zu Gast bei Silesia – Global Player mit Neusser Wurzeln

Foto: CDU Neuss / Gesine Eschenburg

Zum traditionellen sommerlichen CDU-Wirtschaftsbesuch trafen sich jetzt Vertreter von CDU-Stadtverband und –Ratsfraktion, angeführt von den beiden Vorsitzenden Dr. Jörg Geerlings und Helga Koenemann sowie Bundestagsabgeordnetem Hermann Gröhe, mit Vertretern der Firma Silesia unter Leitung des Firmeninhabers Clemens Hanke.

Die CDU Neuss nutzt damit in diesem Jahr wieder die Sommerpause, um sich direkt vor Ort ein Bild über Unternehmen zu machen. Seitens Silesia wurde dabei auch der kürzlich aufgetretene Betriebsunfall offen angesprochen und erläutert. Gesundheitsgefahren hätten zu keinem Zeitpunkt bestanden. Das Unternehmen pflege einen transparenten, partnerschaftlichen Umgang mit Behörden und Öffentlichkeit.
Silesia gehört dabei zu den ganz großen. Mit insgesamt 533 Mitarbeitern, davon mehr als 300 am Standort Neuss, nimmt die Firma aus Allerheiligen weltweit Rang 12 der Aromenhersteller ein. 1910 vom Onkel des heutigen Firmenpräsidenten gegründet, gibt es inzwischen Niederlassungen auf drei Kontinenten. Silesia beschränkt sich dabei ausschließlich auf Lebensmittelaromen – Duftstoffe werden nicht hergestellt.

„Mit Produkten von Silesia kommen wir jeden Tag in Berührung. Für uns war es deshalb besonders interessant, mehr über die Aromenherstellung zu erfahren“, zeigen sich Geerlings und Koenemann beeindruckt. Die Firma leiste eine hochqualifizierte Arbeit auf höchstem technischen Niveau. Und der Standort Neuss werde weiter ausgebaut. „Gegenwärtig werden in Neuss 15 Mio. € für ein neues Gebäude investiert. Auf vier Etagen entstehen  Labor- und Verwaltungsräume“, erläutert Firmeninhaber Hanke abschließend. Und legt damit gleichsam ein beredtes Bekenntnis zum Standort Neuss ab.