#fürneuss

Startseite
Funktion als Fraktionsreferentin niedergelegt

Stellvertretende Parteivorsitzende Dorothea Gravemann konzentriert sich auf Parteiämter in der CDU

11.06.2002 1 Minute Lesezeit

    Die stellvertretende CDU-Stadtverbandsvorsitzende Dorothea Gravemann hat heute ihre Funktion als Fraktionsreferentin in der CDU-Stadtratsfraktion Neuss niedergelegt. Sie will sich in Zukunft ausschließlich auf das Ehrenamt konzentrieren und in der Partei die wichtigen Ziele inhaltlich voranbringen. In der CDU nimmt Dorothea Gravemann vielfältige Aufgaben wahr. Sie bleibt damit der Kommunalpolitik eng verbunden. „Dorothea Gravemann hat mit inhaltlichen Akzenten unsere Arbeit erheblich unterstützt. Die Fraktion ist ihr in großem Dank für ihre Arbeit in einer Phase des politischen Umbruchs verbunden. Wir verlieren sie nur ungern, gewinnen aber gleichzeitig für die Parteiarbeit eine erfolgreiche Frau mit klaren politischen Vorstellungen“, kommentiert CDU-Fraktionschef Dr.Bernd Koenemann die Entscheidung. Seine Fraktion werde diese Lücke nur schwer schließen können, er werde in der nächsten Sitzung der Fraktion jedoch eine Lösung vorschlagen, ist der Fraktionsvorsitzende zuversichtlich.

    Durch ihren Vorsitz im Arbeitskreis Kultur, ihre Mitgliedschaft in der „kleinen Ratsfraktion“ und im Vorstand des CDU-Kreisverbandes hat Dorothea Gravemann eine Reihe von Verpflichtungen. In diesen Funktionen hat sie bereits bewiesen, dass sie inhaltlich an vorderer Front mitarbeitet und auch in Zukunft Akzente setzen wird. Einer der Hauptgründe für den Rückzug aus dem Team von Dr.Koenemann war, dass sie mit dem Beginn der heißen Phase für den Bundestagswahlkampf eine führende Rolle im Team des CDU-Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe übernimmt. „Dorothea Gravemann ist für uns eine wichtige Stütze der Parteiarbeit. Wir freuen uns, dass sie im Team von Hermann Gröhe am erneuten Wahlsieg der CDU und dem Regierungswechsel mitarbeitet“, bestätigt CDU-Stadtverbandsvorsitzender Cornel Hüsch.