#fürneuss

Startseite

Sommerfest der CDU trotz widrigem Wetter ein voller Erfolg

16.06.2004 1 Minute Lesezeit

v.l.n.r.: Die Stadtratskandidaten Carmen Tiemann und Thomas Kracke, stellv. Bürgermeisterin Angelika Quiring-Perl, Ortsverbandsvorsitzender Reiner Geroneit und Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke

v.l.n.r.: Die Stadtratskandidaten Carmen Tiemann und Thomas Kracke, stellv. Bürgermeisterin Angelika Quiring-Perl, Ortsverbandsvorsitzender Reiner Geroneit und Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke

Am 12. Juni fand auf dem Lessingplatz das traditionelle Sommerfest der Norfer CDU statt. Einen Tag vor der Europawahl stand das Fest ganz im Zeichen der Wahl. Viele Bürger aus Norf kamen trotz des wechselhaften Wetters, um sich den Kindertrödel anzuschauen, an der Typisierungsaktion teilzunehmen und sich über und von der CDU informieren zu lassen. Für das leibliche Wohl sorgte der Jägerzug „Norfer Stolz“ mit einem Getränkestand und Grill. Der Ortsverband der CDU sorgte für ein reichhaltiges Kuchenbuffet und Kaffee.

In der Tombola wurde in diesem Jahr als Hauptpreis ein Rundflug über Neuss und Norf verlost. Der glückliche Gewinner Herr Gärtner darf nun mit zwei Begleitern diesen tollen Preis einlösen. Für die musikalische Untermalung sorgte auf vielfältige Weise Peter´s Disko und die Jugendgruppe von Frohsinn Norf, die mit ihrer Musikwahl den Geschmack jeder Altersgruppe trafen. Gäste aus Stadt und Kreis waren der Einladung des Ortsverbandsvorsitzenden Reiner Geroneit gerne gefolgt: Die erste Bürgerin der Stadt Angelika Quiring-Perl, die Vorsitzende der Frauen Union Rita Hau, der Vorsitzende der Mittelstandvereinigung Sebastian Rosen und der Kreisdirektor Hans-Jürgen Petrauschke.

In den vielen Gesprächen stand der scheidende Stadtverordnete Markus Weber genauso Rede und Antwort, wie die Kandidaten des Ortsverbandes Thomas Kracke und Carmen Tiemann. Der Abschluss des Norfer Europawahlkampfes fand leider ohne Karl Heinz Florenz statt, der aufgrund des Wetters seinen Zeitplan nicht einhalten konnte. Die Norfer haben ihm das am Wahltag aber nicht übel genommen! Einen besonderen Dank gilt den fleißigen Helfern, ohne deren Hilfe das Fest nicht so gelungen verlaufen wäre.