#fürneuss

Startseite

Reitwege im Hammfeld für den Frühling bereit

15.04.2021 1 Minute Lesezeit

Reitwege im Hammfeld für den Frühling bereit

Der Rhein-Kreis Neuss ist eine Hochburg des Reitsports. Doch leider sind nicht alle offiziellen Reitwege in Neuss in einem guten Zustand. Im vergangenen September wurde die zuständige CDU-Stadtverordnete Natalie Goldkamp von einer Bürgerin aufgrund der schlechten Qualität der Reitwege im Hammfeld kontaktiert.

“Bei einem Ortstermin mit der Reiterin stellte sich heraus, dass vor lauter Unkraut- und Strauchbewuchs gar kein Reitweg mehr sichtbar war. Es war schlichtweg kein Durchkommen. An einer Stelle des Reitweges war sogar ein tiefes Loch, da ist die Verletzungsgefahr für die Pferde und die Reitenden unglaublich hoch”, führt Goldkamp aus. “Die Reitwege dort wurden in den letzten Jahren definitiv vernachlässigt.”

Nach einem gemeinsamen Ortstermin mit dem Grünflächenamt wurde von der Verwaltung zugesagt, dass die Sträucher zurückgeschnitten, die Reitwege “umgepflügt” und ein Lückenschluss im “Reitwege-Netz” vorangetrieben werden sollen.

“Ich freue mich, dass nach mehrfacher Nachfrage bei der Verwaltung letztendlich im März die Reitwege im Hammfeld so aufbereitet wurden, dass die Reitenden und die Pferde hoffentlich wieder Freude an einem Ausritt in die Natur dort haben.”