Neuss erhält 2020 voraussichtlich 12,3 Mio. € vom Land

Foto: Pixabay / Christoph Meinersmann

Anhand der jetzt von der Landesregierung veröffentlichten Modellrechnung wird Neuss insgesamt 12,3 Mio. € an Zuweisungen für das Jahr 2020 erhalten.

Diese Summe setzt sich zusammen aus eine Aufwands- und Unterhaltungspauschale in Höhe von 0,75 Mio. €, einer allgemeinen Investitionspauschale in Höhe von 6,25 Mio. €, einer Schulpauschale in Höhe von 4,89 Mio. € und der Sportpauschale in Höhe von 0,46 Mio. €.

Da noch nicht alle benötigten Daten über laufende Steuereinahmen vorliegen, ist die Summe vorläufig und kann sich noch ändern.

„Die Gelder vom Land bleiben trotz der ansonsten weiterhin guten Einnahmensituation in unserer Stadt ein elementarer Beitrag für die Stabilität unseres Haushaltes. Mit den Geldern werden wichtige Investitionsvorhaben für die Neusser Schulen, Sportanlagen und Verkehrsinfrastruktur unterstützt. Die Finanzmittel des Landes kommen damit allen Bürgerinnen und Bürgern in Neuss zugute“, erklärt die finanzpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Elisabeth Heyers.

„In Zeiten zurückgehender Steuereinnahmen bleibt das Land ein verlässlicher Partner für unsere Stadt. Darüber hinaus erhöht die NRW-Koalition weiter die Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger, senkt die Belastungen durch Straßenausbaubeiträge und investiert massiv in die Betreuung von Kindern und die Entlastung von Familien. Das alles bei einem generationengerechten ausgeglichenen Haushalt. NRW kommt mit großen Schritten voran“, ergänzt der Vorsitzende des Finanzausschusses und Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings.