Neue Wege der Mitgliederbeteiligung bei der CDU

Dr. Jörg Geerlings
Dr. Jörg Geerlings

Ganz neue Wege der Mitgliederbeteiligung ging jetzt die CDU Neuss mit ihrer Zukunftskonferenz. „In diesem Workshop haben wir uns mit allen Aufgaben der zukünftigen Entwicklung unserer Partei in Neuss auseinandergesetzt“, berichtet Vorsitzender Dr. Jörg Geerlings über die erfolgreiche Veranstaltung am Wochenende. In offenen Runden diskutierten die Teilnehmer gruppenweise in wechselnder Besetzung Fragen zu den Themen „Aktuelle Herausforderungen“, „Ideen für die Zukunft“, „Handeln“. Die jeweils wichtigsten Ergebnisse aus den Gesprächsrunden wurden zusammengetragen und später gewichtet.

Der erfahrene Moderator Ludwig Weitz, der schon für „Stuttgart 21“ sowie für viele andere arbeitete, hatte die Leitung der Konferenz übernommen. „Wichtig war, dass alle Teilnehmer mit großer Offenheit an diese Veranstaltungsform herangegangen sind und sich gegenseitig mit viel Respekt zugehört haben. Alle Ideen wurden intensiv diskutiert“, resümiert Geerlings weiter. Die Teilnehmer zeigten sich im Anschluss begeistert über diese Form der Mitgliederarbeit.

Im Ergebnis sei nun geplant, die praktischen Anregungen in die Tat umzusetzen. Großes Einvernehmen herrschte u.a., das grundlegende politische Fragen, w.z.B. zur Energiepolitik, verstärkt in Mitgliederversammlungen beraten und Beschlussvorschläge erarbeitet werden. Aber auch Überlegungen zur Außenwirkung und zu projektbezogener Arbeit fanden viel Anklang. Großen Zuspruch fand der Punkt Geschlossenheit mit Blick auf die Außendarstellung der Ratsfraktion trotz inhaltlich vielfältiger Entscheidungen. Diskussionen über Medien statt sich der direkten Auseinandersetzung zu stellen, seien der falsche Weg.

Ohne alle erarbeiteten Punkte schon nennen zu können, fasste Geerlings zusammen, dass sich die CDU den aktuellen Herausforderungen– mit neuen und bewährten – Methoden stelle; eine Wiederholung der Zukunftskonferenz zur Positionsbestimmung und als Ideenschmiede eingeschlossen.