Landtagsfraktionsvorsitzender Laumann im Gespräch mit Neusser Parteivorstand

Karl-Josef Laumann
Karl-Josef Laumann

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten und CDU-Vorsitzenden Dr. Jörg Geerlings tagte am Montag Abend der Neusser Parteivorstand im Landtag. Neben Geerlings nahm dies auch CDU-Landtagsfraktionsvorsitzender Karl-Josef Laumann zum Anlass, über die Arbeit in der Landtagsfraktion und ihre Ziele für die kommenden fünf Jahre umfassend zu informieren.

Er sei froh, dass die CDU-Fraktion Geschlossenheit zeige und die Wahl zum Fraktionsvorsitzenden mit zwei Kandidaten nicht zu einer Spaltung geführt habe. Dies sei ein normaler demokratischer Vorgang, betonte Laumann auch im Hinblick auf die anstehenden Wahlen zum CDU-Landesvorsitzenden, für die er sich eine hohe Mobilisierung für die Mitgliederbefragung wünsche.

Laumann sprach im folgenden die politischen Akzente an, die er mit der Landtagsfraktion setzen wolle. Die Konzentration auf die Themen Wirtschaftsstandort NRW, Schulpolitik und Kommunalfinanzen bedeute aber keineswegs, dass die CDU zu anderen Fragen schweigen werde. Schon heute deute sich ein verfassungswidriger Haushalt an, der notfalls eine Klage vor dem Landesverfassungsgericht notwendig mache. Das Land werde unverantwortlich verschuldet.

Laumann stehe für feste Überzeugungen und christdemokratische Werte, waren sich die Teilnehmer abschließend einig. Sie seien sich sicher, dass er der CDU-Landtagsfraktion ein zukunftsorientiertes Gesicht gebe und die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen könne. Dies sei wichtig, um die Antworten der CDU auf die komplexen aktuellen Fragen vermitteln zu können.