#fürneuss

Startseite
Junge Union Neuss diskutierte mit Kämmerer Klaus Gravemann über den Standort Neuss

JU: Wirtschaftsförderung auf hohem Niveau sichert in Neuss Arbeitsplätze

11.12.2002 1 Minute Lesezeit

JU: Wirtschaftsförderung auf hohem Niveau sichert in Neuss Arbeitsplätze

Die Junge Union Neuss (JU) hat im neuen Geschäftsjahr mit Katrin Schätzlein und Dr. Jörg Geerlings als Vorsitzende wieder ihre JU-Fraktion gebildet, die sich vorrangig kommunalpolitischen Themen widmet. In ihrer ersten (vorweihnachtlichen) Sitzung, die als politisches Frühstück ausgestaltet war, befasste man sich mit dem aktuellen Thema Wirtschaftsförderung. Klaus Gravemann referierte über die derzeit schwierige wirtschaftliche Lage, die nicht völlig an Neuss vorübergehen könne. Dennoch zeige sich die wirtschaftliche Situation in Neuss relativ stabil, was sich auch in einer im Vergleich zum Umland geringeren Anzahl von Insolvenzen auszeichne. Charakteristisch für die Neusser Wirtschaft sei ein guter Branchenmix, so dass man beispielsweise bei der Gewerbesteuer nicht allein von einem Einzahler abhängig sei.

Naturgemäß diskutierten die zahlreich erschienenen Jungpolitiker mit Gravemann über die Situation des Neusser Einzelhandels. Gravemann zeigte dabei Unterschiede hinsichtlich der objektiven und der subjektiven Bewertung über die Lage des Neusser Einzelhandels auf. So äußerten sich insbesondere Neusser abwertend über ihre Innenstadt, während Gäste in der Stadt Neuss durchaus als ansprechend empfänden. Umfragen zeigten, dass dies vor allem an den vielen verschiedenen Ketten und Geschäften läge, die für einen angemessenen Mix sorgten.

Diese Einschätzung werde von den Umsatzzahlen belegt; denn das Volumen des Neusser Einzelhandels könne gar nicht von den Neussern erbracht werden, was auf Zuflüsse aus dem Umland schließen lasse. Allerdings sei es schwierig, Einfluss auf die Vermietung von Leerständen zu nehmen und beispielsweise zu verhindern, dass wiederum ein Handy-Laden aufgemacht werde. Schließlich befänden sich die Geschäfte in privater Hand. Man versuche aber stets Vermieter und potenzielle Mieter zusammenzubringen.