JU nominiert für die Kommunalwahl

v.l.n.r.: Andreas Hamacher, Thomas Kaumanns, Sven Schümann, Katharina Schneider, Dirk Bongards, Jens Küsters
v.l.n.r.: Andreas Hamacher, Thomas Kaumanns, Sven Schümann, Katharina Schneider, Dirk Bongards, Jens Küsters

„Die JU-Mannschaft für die Kommunalwahl steht bereit“, so fasst JU-Chef Dirk Bongards das Ergebnis der Mitgliederversammlung der Jungen Union Neuss zusammen. Einstimmig nominierten die JU-Mitglieder Dirk Bongards, Andreas Hamacher, Thomas Kaumanns und Sven Schümann als Stadtrat-Kandidaten und Katharina Schneider und Jens Küsters für die Liste bei den nächsten Kommunalwahlen.

Damit empfiehlt sich die Junge Union bei Ihrer Mutterpartei CDU und macht zugleich einen Anspruch auf Plätze im Stadtrat und für die Reserveliste geltend.

„Unsere Kandidaten haben bereits Kompetenz bewiesen. Teilweise sind sie schon Stadtverordnete, zum Teil bringen sie sich in der großen und kleinen Fraktion und in den Ausschüssen gewinnbringend ein oder leisten wertvolle Arbeit in der Jungen Union oder der Schüler Union“, so Bongards.
Bei der Vorstellung der Kandidaten wurde auch schnell klar, dass die Kompetenzen gut verteilt sind. Während Bongards sich im Sportausschuss und in Sachen Planung & Innenstadt einbringt, haben sich Hamacher die Schulpolitik, Kaumanns die Jugend- und Sozialpolitik und Schümann die Umwelt- und Planungspolitik auf ihre Fahnen geschrieben.

Der Gastredner Bürgermeister Herbert Napp attestierte der JU auch die für den Wahlkampf notwendige Kampagnefähigkeit und zwar ausdrücklich über das Bekleben von Wahlkampfplakaten hinaus.
Außerdem gab Napp einen Ausblick in das Wahljahr 2009 und empfahl Führungskompetenz, Geschlossenheit, überzeugende Konzepte und Nutzung der Kernkompetenzen als Rezeptur für eine erfolgreiche Wahl.

Zu Gast war ebenfalls der Neusser CDU-Vorsitzende und JU-Mitglied Dr. Jörg Geerlings, der sich über den Vorschlag seiner Nominierung sehr freute aber zugunsten jüngerer Kandidaten darauf verzichtete.