#fürneuss

Startseite
Erneuerungsantrag und neue Arbeitskreis-Leiter

JU beteiligt sich verstärkt an inhaltlicher Arbeit in der CDU

26.11.2002 1 Minute Lesezeit

JU beteiligt sich verstärkt an inhaltlicher Arbeit in der CDU

Auf der letzten Mitgliederversammlung der CDU in Neuss, die auch eine Analyse der letzten Bundestagswahl zum Gegenstand hatte, wurde u.a. die Parteiführung dafür kritisiert, dass die inhaltliche Arbeit zu kurz komme und insgesamt das Parteileben weiter aktiviert werden müsse. Begleitend zur Mitgliederversammlung hatte die Junge Union Neuss (JU) einen Antrag gestellt, nach der das sog. Erneuerungspapier der CDU-Neuss kritisch durchforstet werden soll. Diesem von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommenen Antrag kam der CDU-Vorstand inzwischen nach und setzte auf seiner jüngsten Vorstandssitzung eine entsprechende Arbeitsgruppe ein.

Des Weiteren freut sich die JU darüber, dass verstärkt JU-Mitglieder Verantwortung in Arbeitskreisen der Partei übernehmen. So wurde mit dem Internetbeauftragten Jens Küsters der Geschäftsführer der JU-Neuss gemeinsam mit Ekkehard Begalke zum Arbeitskreisleiter des Arbeitskreises Neue Medien berufen. Ferner hat die CDU-Neuss den Arbeitskreis Europa reaktiviert, der nun vom ehemaligen JU-Vorsitzenden Dr. Jörg Geerlings gemeinsam mit Bärbel Kohler geleitet werden soll. Wichtig ist es nach Ansicht der JU, insgesamt zu zeigen, dass man als Union gegenüber der Bundesregierung die bessere Alternative sei in wirtschaftlich und gesellschaftlich schwierigen Zeiten.