Gesundheit: Optimale Versorgung für Kinder und Jugendliche in Neuss

Foto: www.sxc.hu / lusi

Mit dem Ausbau medizinischer Leistungen für Kinder und Jugendliche auf dem Gelände des Lukaskrankenhauses sieht sich die Neusser CDU auf dem richtigen Weg hin zu einem optimalen Gesundheitsstandort für die jüngere Generation. „Das Lukaskrankenhaus gewährleistet kreisweit die umfassendste Versorgung für Kinder und Jugendliche, und wir möchten die Qualität an diesem Standort weiterhin auf hohem Niveau erhalten“ so Anne Holt, Fraktionsvize und Gesundheitsexpertin der Neusser CDU.

Nachdem sich der Verwaltungsrat der Städtischen Kliniken und die CDU-Mehrheitsfraktion in den vergangenen Jahren für den weiteren Ausbau stark gemacht haben, erhält das Lukaskrankenhaus jetzt eine neue Kinderklinik – der Baubeginn ist für Herbst 2010 vorgesehen. Insgesamt werden rund 20,5 Millionen Euro in das Krankenhaus investiert – und tragen so dazu bei, dass der Standard der zentralen Neusser Klinik weiterhin auf hohem Niveau gehalten werden kann. Die millionenschwere Investition ist nicht die erste gute Nachricht insbesondere für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in diesem Jahr. So wurde bereits im Januar dieses Jahres die Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie auf dem Gelände des Lukaskrankenhauses eröffnet. Mit dieser Einrichtung im Gebäude der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Ambulanz wird die Betreuung und Behandlung psychischer Erkrankungen von Kindern und Jugendlicher im Gesundheitsstandort am Lukaskrankenhaus vervollständigt.

Wie Dr. Heinz Günther Hüsch, langjähriger Verwaltungsratsvorsitzender des Lukaskrankenhauses, betont, tragen die neuen Maßnahmen dazu bei, die gute medizinische Versorgung in Neuss weiterhin zu gewährleisten. Denn neben dem Lukaskrankenhaus mit seinen zahlreichen Fachabteilungen gibt es mit dem Johanna-Etienne Krankenhaus eine weitere Klinik im Neusser Stadtgebiet; darüber hinaus komplettieren zahlreiche private Kliniken sowie Praxishäuser und niedergelassene Ärzte das medizinische Angebot.

Das Lukaskrankenhaus ist ein akademisches Lehrkrankenhaus der Heinrich-Heine-
Universität Düsseldorf. Mit 611 Betten werden im Jahr rund 100.000 ambulante und
stationäre Patienten versorgt. Das Lukaskrankenhaus bietet rund 1.200 Arbeitsplätze und genießt auch über die Region hinaus einen sehr guten Ruf wegen hervorragender Leistungen in der modernen Medizin. Insgesamt verfügt das Haus über 11 Kliniken, ein Institut für Radiologie, eine hauseigene Apotheke und ein Zentrum für Labordiagnostik.