Elmar Brok zu Gast im Arbeitskreis Europa

Wenn es um Europa geht, ist die Meinung von Elmar Brok immer gefragt. Nicht nur bei TV-Talkrunden, sondern auch beim Arbeitskreis Europa der Neusser CDU. Dieser hatte den erfahrenen Europaabgeordneten (seit 1980 im EP) eingeladen, „weil wir es trotz Brexit und Trump nicht zulassen, dass der Sinn des europäischen Projekts in Frage gestellt wird“, wie der CDU-Vorsitzende Dr. Jörg Geerlings betonte.

Die Europäische Union müsse aus den politischen Veränderungen in Washington zwei wichtige Lehren ziehen, meinte Brok. Erstens, sei es höchste Zeit, bei Sicherheits- und Verteidigungspolitik eigene Fähigkeiten zu entwickeln. Und zweitens „müssen wir verhindern, dass populistischer Schwachsinn gegen rationale Entscheidungen gewinnt“. Dass die Jugend nationalen und fremdenfeindlichen Parolen eine Abfuhr erteile, habe das Wahlergebnis in den Niederlanden gezeigt.