CDU-Arbeitskreis fordert Familienparkplätze

Der Arbeitskreis Familie, Kinder und Jugend der Neusser CDU fordert die Einrichtung von Familienparkplätzen in Neuss. Ähnlich wie Behindertenparkplätze sind solche Parkplätze breiter angelegt und erleichtern so das Ein- und Aussteigen mit Kindern.

„Viele Eltern beklagen sich über fehlenden Platz, wenn Sie mit Babyschalen oder Kindersitzen hantieren müssen. Schmale Stellplätze erschweren nämlich ein problemloses Öffnen der Fahrzeugtüren“, erläutert Arbeitskreisleiter Thomas Kaumanns die Problematik.

Vereinzelt gibt es auch in Neuss schon Familienparkplätze. Die Stadt Neuss könne sich für einen deutlichen Zuwachs engagieren, indem beispielsweise in den städtischen Parkhäusern Familienparkplätze ausweise, so Kaumanns. Außerdem könne sie auch andere Behörden oder Markt- und Parkplatzbetreiber motivieren, ebenfalls Familienparkplätze zu schaffen.