50 Spielplätze in fünf Jahren: Diese Spielplätze werden im kommenden Jahr saniert.

Neuss hat mehr als 200 Spielplätze. Doch einige sind inzwischen in die Jahre gekommen. Da bisher immer nur zwei bis drei Spielplätze pro Jahr neu gebaut oder saniert worden sind, würde es – rein statistisch gesehen – rund 80 Jahre dauern, bis alle Kinderspielplätze einmal saniert worden sind. Das ist uns viel zu langsam. Die Folgen kann man auf vielen Spielplätzen sehen: oft werden alte oder defekte Spielgeräte einfach abgebaut und gar nicht mehr durch neue ersetzt.

Daher hat die CDU gemeinsam mit ihrem Koalitionspartner vor einem Jahr im Stadtrat die Initiative ergriffen und das Programm „50 Spielplätze in fünf Jahren“ gestartet. Jeder vierte Spielplatz in Neuss soll in dieser Zeit komplett erneuert oder wenigstens verschönert werden

In seiner letzten Sitzung hat der Jugendhilfeausschuss dazu konkrete Maßnahmen für das Jahr 2019 auf den Weg gebracht. Die ersten zehn Spielplätze sind:

Neubau / Komplettsanierung:

  • Hubertusweg / Reuschenberg
  • An der Obererft / Dreikönigenviertel
  • Johanna-Etienne-Straße / Grimlinghausen
  • Rheinfährstraße / Uedesheim

Verschönerungsmaßnahmen (z.B. neue Spielgeräte):

  • Marienkirchplatz / Innenstadt
  • Eselspfad / Stadionviertel
  • Marienburger Straße / Furth Nord
  • Hildegundisstraße / Weißenberg
  • Am Hohen Weg / Weißenberg
  • Suitbertusweg / Holzheim

Die Neubaumaßnahmen erfolgen in der ersten Hälfte des nächsten Jahres, die Verschönerungsmaßnahmen teilweise schon jetzt.