100 Bäume fürs Bahnhofsumfeld

15.08.2022 1 Minute Lesezeit
shutterstock

    100 Bäume fürs Bahnhofsumfeld

    Neuss profitiert auch in diesem Jahr von der Städtebauförderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Knapp 400.000 Euro wird das Land der Stadtkasse überweisen – unter anderem für 100 neue Bäume.

    Die Stadt Neuss hatte seit 2017 an einem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) für das Umfeld des Hauptbahnhofs gearbeitet. Ziel ist es, das gesamte Bahnhofsumfeld städtebaulich aufzuwerten. Viele Maßnahmen wurden noch nicht umgesetzt, aber eine kann jetzt erfolgen: das Pflanzen von 100 Bäumen.

    Das freut den Neusser Landtagsabgeordneten Jörg Geerlings (CDU): „Das Land ist ein verlässlicher Partner der Stadt Neuss. Zum wiederholten Mal bekommen wir einen Zuschuss, um unsere Neusser Innenstadt schöner und attraktiver zu machen.“ Ein Schwerpunkt der Städtebauförderung liegt bei Klimaschutz und Klimaanpassung. „In Neuss wurden in den vergangenen Jahren mehr Bäume gefällt als die Stadt nachgepflanzt hat. Da kommt die Unterstützung des Landes passgenau und zur richtigen Zeit“, so Geerlings.

    Ein weiterer Teil des diesjährigen Zuschusses ist für das Projektmanagement der ISEK-Maßnahmen bestimmt. Insgesamt werden in diesem Jahr durch die Städtebauförderung 232 Projekte mit 336,6 Millionen Euro gefördert. An der Finanzierung beteiligen sich das Land mit 188,2 Millionen Euro, der Bund mit 146,1 Millionen Euro und die Europäische Union mit rund 2,3 Millionen Euro.