Zur Bezirkssportanlage Rosellen

Eine gute Nachricht von der Klausurtagung der Neusser CDU Fraktion vom vergangenen Wochenende. Die Fraktion hat dem Haushaltsansatz über die Erweiterung der Theodor-Klein-Bezirkssportanlage und dem Bau einer Sporthalle in Allerheiligen einstimmig zugestimmt und einen erheblichen Teil der Baukosten in den Etat für dieses Jahr aufgenommen. Die CDU Fraktion wird mit ihrer absoluten Mehrheit im Rat den Haushaltsansatz für den Bau der Sportanlagen beschließen.
War nach dem Beschluss über die Realisierung der Entwicklungsmassnahme Allerheiligen der Bau der Sportanlagen mit erheblichen Landesmitteln so gut wie gesichert, setzte das Urteil des OVG Münster alles in Frage. Hierdurch war die Finanzierung nicht mehr gesichert.
Durch den überzeugenden Einsatz des 1. Vorsitzenden des SV Rosellen, Volker Bäumken, unterstützt durch die örtlichen CDU Stadtverortneten Andreas Schneider und Dr. Bernd Koenemann, wird nunmehr auch, unter veränderten Bedingungen, die Erweiterung der Bezirsspa realisiert.
Damit wird ein jahrelanger Kampf des SV 1930 Rosellen unter ihrem 1. Vorsitzenden und CDU Kreistagsabgeordneten Volker Bäumken hoffentlich in diesem Bereich zu Ende gehen.
Die Erweiterung der BZA umfasst den Neubau eines Sportlerheims, einen zweiten Aschenplatz mit dazugehörigem Kleinspielfeld und die Sanierung des alten Aschenplatzes. Mit dem Bau kann noch in diesem Jahr begonnen werden, wenn das Land seine Zusage einhält und die geringer gewordenen Fördermittel freigibt.
Mit der Erweiterung wird zum einen die unhaltbare Situation in Bezug auf Sanitäranlagen und Umkleiden im Bereich des Rasenplatzes beendet und zum anderen dem Zuzug an Neubürger Rechnung getragen.
Der Neubau der Sporthalle in Allerheiligen hängt z.Z. noch von der Standortfrage ab. Die Entscheidung darüber soll Mitte des Jahres fallen, so dass auch hier in naher Zukunft die Raumnot des SV Rosellen, der schon mit Wartelisten arbeitet, beendet wird. Aber alles hängt, wie schon gesagt, von der immer noch notwendigen Förderung des Landes ab.
Die CDU Rosellen hat für die nächste Sitzung des Bezirksausschusses am 17. 2. einen Bericht der Verwaltung über den zeitlichen Ablauf der Erweiterung der Bezirkssportanlage gefordert.