#fürneuss

Startseite
CDU-Nordstadtkonferenz

Weitere Verschönerungen und Verbesserungen auf der Furth

12.07.2002 1 Minute Lesezeit

Die CDU-Nordstadtkonferenz fordert, dass die Maßnahmen zur Verschönerung und Verbesserung im Hauptstraßenzug auf der Furth bis zum Hauptbahnhof fortgesetzt werden. „Nach Abschluss der Bauarbeiten auf der mittleren Furth, müssen wir auch die südliche Furth bedenken,“ meint die Vorsitzende des freiwilligen Zusammenschlusses von CDU-Mandatsträgern im Neusser Norden, Stadtverordnete Rita Hau. Dann sei der gesamte Hauptstraßenzug von Vogelsang bis zur Innenstadt neugestaltet.

Der zuständige Stadtverordnete Sebastian Rosen rechnet damit, dass die Arbeiten im Bereich der Venloer Straße bereits im September beendet sein werden. „Dann haben wir eine große Belastung weniger, aber auch eine deutliche Steigerung der Attraktivität erreicht.“ Es mache aber keinen Sinn, auf halber Strecke stehen zu bleiben. „Dann ist die Further Straße dran. Möglichst unmittelbar im Anschluss,“ fordert der jüngste Neusser Ratsherr. Der Abschnitt zwischen Berliner Platz und Hauptbahnhof habe es besonders nötig.

Sebastian Rosen wandte sich gegen alle Überlegungen, die Further Straße ab dem Berliner Platz in Richtung Innenstadt für den Individualverkehr zu sperren. „Damit verlagert sich die Belastung nur in die Wohngebiete oder die Innenstadt wird gänzlich gemieden.“ Das könne nicht Sinn der Sache sein ist sich Rosen sicher. Allerdings halte er viel davon, nach Möglichkeiten zu suchen, den Durchgangsverkehr von der Further Straße zu holen. „Da sind die neuen Überlegungen für eine direkte Verbindung über die „Unvollendete“ in Richtung Hafen sicher sehr sinnvoll.“ Rita Hau und Sebastian Rosen kündigten an, dass die CDU-Nordstadtkonferenz sich dieses Themas annehmen werde, das zu einer Entlastung der Further Straße führen könne.