Wahlkampf an der Haustür

Thomas Kaumanns
Thomas Kaumanns

Thomas Kaumanns, Stadtverordneter und auch wieder Kandidat der CDU im Wahlkreis „Hermannsplatz“ macht sich in diesen Tagen auf, möglichst viele Haushalte in seinem Bezirk zu besuchen. Bei kurzen Gesprächen an der Haustür möchte er für die CDU werben, aber auch hören, wo der Schuh drückt.


„Mein Wahlkampf soll keine Materialschlacht sein, sondern mein Einsatz sind Zeit und ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger“, erklärt Kaumanns. Bereits im Jahr 2009, als er erstmals bei der Kommunalwahl antrat, hat er damit gute Erfahrungen gemacht. In vielen Fällen konnte er schnell Abhilfe schaffen, etwa bei Verkehrsproblemen oder anderen Schwierigkeiten im Viertel. Aber auch, wenn es keine konkreten Probleme gab, erhielt Kaumanns viel positives Feedback: „Den meisten hat es gefallen, dass sie überhaupt mal einen Kommunalpolitiker zu Gesicht bekamen. Unabhängig von der eigenen politischen Einstellung haben sie sich über den Besuch gefreut.“
Auch jetzt freut der junge Stadtverordnete sich auf die vielen Begegnungen im Wahlkreis, der Teile von Innenstadt, Stadionviertel und Nordstadt umfasst.