#fürneuss

Startseite

Union: Alte Schule in Holzheim bleibt

27.06.2001 1 Minute Lesezeit
Neuß-Grevenbroicher Zeitung vom 27.6.2001

    Die CDU-Mehrheitsfraktion will den Berufsförderungslehrgang Holzheim mit dem Kolping-Bildungswerk an der Adolfstraße auf der Furth zusammenführen. Gleichzeitig hat sie sich unmissverständlich für den Erhalt der alten Schule am Hindenburgplatz ausgesprochen, die den Berufsförderungslehrgang (noch) beherbergt.

    Zuvor waren Diskussionen laut geworden, in denen es um einen Verkauf der Immobilie und gegebenenfalls auch einen Abriss ging. Dagegen hatte sich erheblicher Widerstand formiert, Unterschriftenlisten gingen herum. Jetzt hat die CDU Klartext gesprochen. "Dieser Bau hat einen prägenden Charakter für die Umgebung und wird so erhalten bleiben", so Fraktionschef Dr. Bernd Koenemann Dienstag.

    "Es gibt eine große Einigkeit, dass die Nutzung des Gebäudes für Holzheim angepasst zu geschehen hat", hieß es. Der Bezirksausschuss solle sich Gedanken machen, wie der Komplex künftig genutzt werden könne. Wie berichtet, hatte Vize-Bürgermeister Thomas Nickel, CDU-Politiker aus Holzheim, angeregt zu prüfen, ob sich ein Teil des Hauses für Altenwohnungen nutzen ließe. "Wir sind vollkommen offen für so etwas", betonte Koenemann.
    -tz.-