Thema Schulsanierung: CDU-Schulpolitiker Hamacher fordert Sanierungsscout

Andreas Hamacher
Andreas Hamacher

Der jüngste Neusser Ratsherr und Leiter des Arbeitskreises Schule der CDU, Andreas Hamacher, begrüßt das Engagement des Schülervertreterinnen und –vertreter der Neusser Schulen in Sachen Schulsanierung. „Es ist toll und verdient allen Respekt, wenn sich Schülerinnen und Schüler engagiert für die Belange ihrer Schulen einsetzen“, so Hamacher.

Wir freuen uns sehr, dass sich Bürgermeister Herbert Napp nun der Sorgen der Schülervertretungen angenommen hat und sich für die Sanierung Neusser Schulgebäude einsetzt. Die CDU hatte an die Schulverwaltung bereits im März ein Gesprächsprotokoll übermittelt, in dem sie auf bestehende Sanierungsmängel nach einem Gedankenaustausch mit den Schülervertreterinnen und –vertretern hinwies und die Verwaltung um Prüfung bat.

„Uns ist es wichtig, dass dem Thema Schulsanierung dauerhaft hohe Priorität eingeräumt wird. In diesem Zusammenhang erscheint mir die Einrichtung eines ,Sanierungsscouts’ sinnvoll, der im konkreten Bedarfsfall schnell Abhilfe schaffen kann“, so der CDU-Schulpolitiker. Der Sanierungsscout könnte etwa beim Gebäudemanagement angesiedelt werden, wobei die Schaffung einer zusätzlichen Stelle voraussichtlich nicht erforderlich ist, sondern das Aufgabenfeld von vorhandenen Kräften übernommen werden kann.

„Schülern, Eltern und Schulen soll die Möglichkeit gegeben werden, den Sanierungsscout bei akuten Fällen schnell und unproblematisch per SMS oder Telefon über den entsprechenden Sanierungsbedarf zu informieren“, erklärt Hamacher. „Auf diese Weise kann schnell und unbürokratisch Abhilfe geschaffen werden, wenn etwa eine Wasserleitung undicht ist oder ein Türgriff nicht mehr richtig funktioniert“, so Hamacher abschließend.