#fürneuss

Startseite
Vorstandswahlen der Jungen Union

Sven Schümann tritt Nachfolge von Jörg Geerlings an

28.09.2002 2 Minuten Lesezeit

Sven Schümann

Sven Schümann

Am Donnerstag, den 26. September wurde von der Mitgliederversammlung der rund 440 Mitglieder zählenden Jungen Union (JU) in Neuss ein neuer Vorstand gewählt: Nachdem der bisherige Vorsitzende, Dr. Jörg Geerlings aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte, kam es zu einer Kampfkandidatur zwischen dem 24 – jährigen Jura-Studenten Tobias Goldkamp und dem von Geerlings vorgeschlagenen Sven Schümann, der sich mit 36 zu 13 Stimmen gegen Goldkamp durchsetzte.
Der ebenfalls 24-jährige Jura-Student macht gerade sein erstes Examen und hatte zuvor bereits drei Jahre dem Geschäftsführenden Vorstand der JU angehört.

Zum Stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Mitglieder Thomas Kaumanns (Wehrdienstleistender und 20 Jahre alt), der den Bundestagswahlkampf der JU leitete. Er bekam 38 Stimmen. Geschäftsführer wurde der bisherige Stellvertretende Vorsitzende, Jens Küsters (21) mit 40 Stimmen. Die Kasse wird jetzt von Sebastian Scholz geführt, der ebenfalls mit 40 Stimmen gewählt wurde.

Zu Beisitzern wurden gewählt: Mit dem besten Stimmenergebnis Dr. Jörg Geerlings (37 St.), Holger Ullrich, ehemaliger Geschäftsführer, mit 31 Stimmen, Katrin Schätzlein (30St.), Alexander Dierselhuis (30St.), Frederike Kempkes (28), Michael Zimmermann (28) und Felix Kröll (26). Nicht gewählt wurden Tobias Goldkamp (18St.), Tobias Große-Brockhoff (15 St.) und Markus Kuhl mit 12 Stimmen.

Der neue Vorsitzende versprach, die Arbeit des bisherigen Vorstandes fortzusetzen. Neben der Durchführung gewohnt guter Veranstaltungen betonte er, müsse die JU noch besser auf junge Leute zugehen: „Wir müssen den Jugendlichen Begreiflich machen, dass es mit der JU eine Möglichkeit gibt, eigene politische Ideen in die Tat umzusetzen!“
Dazu müsse die JU mit den Jugendlichen besser ins Gespräch kommen. Kritisch, aber konstruktiv möchte Schümann mit dem CDU-Parteivorstand zusammenarbeiten und inhaltliche Arbeit fördern.

Als Gäste sprachen Bürgermeister Herbert Napp, der Neusser Bundestagsabgeordnete Hermann Gröhe, CDU-Stadtverbandsvorsitzender Cornel Hüsch und der direkt gewählte Landtagsabgeordnete für Neuss, Heinz Sahnen. Hermann Gröhe lud die JU zu einer Wahlanalyse hinsichtlich der vergangenen Bundestagswahl ein, wobei Hüsch und Sahnen schon den Blick auf die Kommunalwahl 2004 warfen und der JU signalisierten, man werde dann besonders junge Leute als personelle Unterstützung benötigen.

Im Rechenschaftsbericht fielen dieses Jahr wieder die Job-Börse und der Internet-Auftritt, der von Jens Küsters gestaltet wurde, ins Gewicht. Ebenfalls positiv aufgenommen wurde die Gründung der sog. Jungen Gruppe in der CDU-Ratsfraktion und die Einrichtung von sog. Neusser Hochschultagen.