#fürneuss

Startseite
JU diskutierte mit Dr. Christiane Zangs

Stichwort „Jugendkultur“

13.04.2005 1 Minute Lesezeit

Jüngst diskutierte die Junge Union Neuss (JU) unter Leitung von Andreas Hamacher, der als Stadtverordneter aus Reihen der JU dem Neusser Kulturausschuss angehört, mit Kulturdezernentin Dr. Christiane Zangs. Thema des Abends war die „Jugendkultur“. Bei den vorangegangenen Haushaltsberatungen hatte der Stadtrat hierzu 15.000 € im Haushalt zur Verfügung gestellt.

Frau Dr. Zangs erläuterte die Idee, die hinter diesem Konzept steckt. Es gehe darum, junge Menschen gezielt auf kulturelle Angebote aufmerksam und neugierig zu machen. Insbesondere gehe es darum, ein breites Spektrum an Jugendlichen mit dieser Idee zu erreichen.

Hamacher und JU-Chef Jens Küsters begrüßten die Idee der Verwaltung. „Eine kulturelle Verankerung ist für viele junge Menschen identitätsstiftend und kann gerade im jungen Alter zu einer sicheren Orientierung bei der Selbstfindung werden“, erklärt Hamacher.

Hamacher und Küsters forderten auch eine enge Verknüpfung mit den Schulen. Es gehe darum, gerade an Schulen und in Jugendeinrichtungen für die Initiative durch pfiffige Aktionen zu werben. Die JU will aber auch selbst aktiv werden: Sie will verstärkt Kulturveranstaltungen besuchen und das weitere Konzept zur Jugendkultur politisch verfolgen.