#fürneuss

Startseite

Steuererlass für Hunde aus dem Tierheim

28.06.2001 1 Minute Lesezeit

    Hunde, die aus dem Tierheim zu einem privaten Besitzer wechseln, werden zukünftig ein Jahr von der Hundesteuer befreit. „Wir wollen durch befristete Vergünstigungen Anreize schaffen, einen Hund aus dem Tierheim zu übernehmen“, begründet Stadtverordneter Markus Weber die im Finanzausschuß getroffene Entscheidung. Der Einnahmeausfall sei unbedeutend für den Haushalt, jedoch ein wichtiges Zeichen gegenüber den Tierhaltern. Der Norfer Bezirksausschußvorsitzende verbindet damit gleichzeitig den Dank an den Bettikumer Tierheimbetreiber und die Ehrenamtlichen des Vereins für ihr Engagement, dass gerade in der Zeit der Auseinandersetzung um Sicherheit großer Hunde wichtig sei.

    Weber ist aber auch besorgt: „Besonders mit Blick auf die Sommerferien steigt die Belegung im Tierheim, weil offensichtlich viele Halter zur Urlaubszeit sogar zum äußersten Mittel greifen und ihren Hund einfach aussetzen.“ Diese Methode widerspreche dem Tierschutz, und deshalb sei zumindest die Unterstützung des Tierheims wichtig.

    Nach seiner Auffassung sei es auch erforderlich, den geplanten Neubau des Tierheims in Bettikum mit einem Zuschuss zu fördern. Die gesamte Investitionssumme beträgt rund 300.000 Mark. Dank der Spenden seien allein schon 220.000 DM zusammengekommen. Weber appellierte, der CDU-Fraktion zu folgen und dem Zuschussantrag des Vereins zuzustimmen.