Spannender Austausch zum Thema Bildungspolitik

v.r. Dr. J. Geerlings MdL, A. Fischer, P. Silbernagel, A. Hamacher
v.r. Dr. J. Geerlings MdL, A. Fischer, P. Silbernagel, A. Hamacher

In einer offenen Mitgliederversammlung diskutierten am Mittwochabend Schulpolitiker, Schulleiter und CDU-Mitglieder über die aktuellen Herausforderungen der Bildungspolitik. Mit Achim Fischer, Direktor der Janusz-Korczak-Gesamtschule, und Peter Silbernagel, Vorsitzender des Philologenverbands NRW, stimmten zwei ausgewiesene Fachleute in das spannende Thema ein.

Fischer und Silbernagel verdeutlichten ihre sehr ungleichen Auffassungen zu integrativem oder gegliedertem Schulsystem. Bei allen Unterschieden waren sich die beiden Experten jedoch mit den Anwesenden einig, dass die Bildungsdebatte keine Schulstrukturdebatte bleiben dürfe. Und so konnte Moderator Andreas Hamacher am Abend auch drei gemeinsame Forderungen herausarbeiten: Es seien unter Beachtung des demographischen Wandels die Weichen in Richtung Zukunft zu stellen. Außerdem sei die dauerhafte Wiederherstellung des Schulfriedens in NRW unabdingbar. Und schließlich müsse das Thema Schule mehr vom Kind aus gedacht werden.

Die Rot-Grüne Minderheitsregierung wurde in diesem Zusammenhang aufgefordert, die Pläne zur Kommunalisierung der Schulpolitik aufzugeben. Fehlende Mehrheiten im Parlament seien nicht durch die Verschiebung von Entscheidungen auf die kommunale Ebene zu ersetzen.

Abschließend erinnerte Parteivorsitzender Dr. Jörg Geerlings an die schulpolitische Debatte, die gegenwärtig in der Landes-CDU mit allen Mitgliedern auf Regionalkonferenzen geführt werde und lud zur Teilnahme ein. Darüber hinaus halte der Stadtverband an seinen Planungen zum Stadtparteitag Bildung im Mai 2011 fest.