Rolf Büschgens und Professor Georg Simet zu Gast beim Arbeitskreis Schule der Neusser CDU

Rolf Büschgens, Andreas Hamacher, Professor Georg Simet
Rolf Büschgens, Andreas Hamacher, Professor Georg Simet

Auf der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises Schule der Neusser CDU unter der Leitung von Andreas Hamacher beschäftigten sich die Neusser Christdemokraten in großer Runde mit dem Thema "Lebenslanges Lernen - berufliche Weiterbildung als Chance für den persönlichen Werdegang".

Als Referenten konnte AK-Leiter Hamacher den geschäftsführenden Gesellschafter der ABEQ, Rolf Büschgens, und den Vizepräsidenten für die Lehre an der Hochschule Neuss, Professor Georg Simet, begrüßen.

Die beiden Referenten informierten die Arbeitskreismitglieder über die jüngst eingerichtete Kooperation zwischen den beiden Bildungseinrichtungen. „Es ist gut, dass es nun an der Schnittstelle zwischen beruflicher Qualifizierung und Hochschulangeboten in Neuss weitere Kooperationen gibt. Eine weitere Bereicherung für die Bildungsangebote in der Quirinusstadt“, so Hamacher.

„Wir begrüßen es, dass sich insbesondere auch in Sachen Hochschulstandort Neuss Einiges getan hat. Inzwischen sind wir mit mehreren Hochschulen wieder eine echte Studentenstadt geworden, wobei wir natürlich auf einen weiteren Ausbau der Angebote hoffen“, so der CDU-Schulpolitiker weiter.

Im Anschluss an die beiden Vorträge, in denen die Referenten auf die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Kooperation aufmerksam machten, schloss sich eine lebhafte Diskussion im Auditorium an.

„Wenn sich der Hochschulstandort Neuss weiter so gut entwickelt, müssen wir den Arbeitskreis Schule der CDU wohl demnächst in Arbeitskreis (Hoch-)Schule umbenennen“, bemerkte Hamacher am Ende der Sitzung mit einem Augenzwinkern abschließend.