Preußenstraße – Straßenwiederherstellung zwischen Jahnstraße und Konrad-Adenauer-Ring im Zuge der Kanalsanierung

Wegen der anstehenden Kanalbaumaßnahmen kann der bereits 2011 beschlossene Umbau der Preußenstraße jetzt umgesetzt werden. In der Sitzung des Rates der Stadt Neuss am 19.06.2015 wurde der Verwaltungsvorlage mit den Maßnahmen zur Verkehrsoptimierung zugestimmt.

Dieter W. Welsink, CDU Ratsmitglied für das Stadionviertel ist zufrieden: „Mit dem Ausbauprogramm im Rahmen der Wiederherstellung der Preußenstraße nach den notwendigen Kanalbauarbeiten folgt die Verwaltung den langjährigen Forderungen der Politik, die Preußenstrasse barrierefrei und verkehrsberuhigter umzubauen.“ Dies gilt sowohl für die Bushaltestellen, die zukünftig die Einschränkungen von Menschen mit Seh- und Gehbehinderung berücksichtigen, als auch für die
Straßenquerungen an den einmündenden Straßen sowie für die Querungsstellen zum Lukaskrankenhaus und Marianum.

Leider ist ein Fahrradweg technisch nicht umsetzbar, ein auf die Fahrbahn aufgebrachter Schutzstreifen soll jedoch die Sicherheit der Radfahrer verbessern. Dazu zählt auch, dass die gesamte Preußenstrasse nach der Wiederherstellung 30-er Zone werden soll. Darüber hinaus wird die Beleuchtungsanlage durch Masten mit modernen LED – Leuchten ersetzt.

Mit dem Kanalbau soll im Herbst 2015 begonnen werden, spätestens sobald die Zuschüsse und Finanzmittel bewilligt sind. Für die Bauzeit müssen sich die Anlieger auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen. Die Verwaltung hat zugesagt, über den entsprechenden Bauzeitenplan frühzeitig und umfassend zu informieren.

Bei entsprechenden Rückfragen können sich die Bewohner bei Ihrem Abgeordneten für das Stadionviertel Dieter W. Welsink informieren.