Post-Agentur im Dreikönigenviertel: Perspektive für neuen Standort

Stephanie Wellens
Stephanie Wellens

Positive Nachrichten erhielt jetzt die CDU-Stadtverordnete Stephanie Wellens anlässlich ihrer Nachfrage bei der Post in Köln: „Ab Ende August oder Anfang September wird es voraussichtlich wieder eine Post-Agentur im Dreikönigenviertel geben. Obwohl man noch keinen konkreten Vertragspartner nennen wollte, wurde mir versichert, man sei auf gutem Wege, der ‚post-losen’ Zeit in unserem Stadtteil ein Ende zu setzen“, berichtet die Stadtverordnete.

Möglicherweise werde die neue Verkaufsstelle keinen Postbank-Service umfassen, erfuhr Wellens. „Dies ist bedauerlich, in erster Linie sollte aber der Verkauf von Briefmarken und die Annahme von Paketen und Päckchen sichergestellt werden.“

„Bereits seit mehr als einem Monat müssen die Bürgerinnen und Bürger für alle Erledigungen rund um Briefe, Pakete und Postwertzeichen die Hauptstelle der Post am Bahnhof aufsuchen. In vielen Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Einzelhändlern und Mittelständlern des Viertels wurde deutlich, dass die Post-Agentur einen unverzichtbaren Bestandteil der insgesamt guten Infrastruktur unseres Viertels darstellt, der unbedingt erhalten bleiben sollte“, so Wellens abschließend.