Politik vor Ort: Heinz Sahnen MdL besuchte Christian-Wierstraet-Realschule

Zu einem intensiven Gedankenaustausch trafen der Fraktionsvorsitzende der Neusser CDU, Heinz Sahnen MdL und die Vorsitzende des Schulausschusses Stephanie Wellens mit der Schulleitung, Vertretern der Lehrer und Eltern, des Stadtelternrats sowie des Gebäudemanagements und der Neusser Schulverwaltung mit Dezernentin Dr. Christiane Zangs an der Spitze in der Christian-Wierstraet-Realschule zusammen. Während eines Besuches der Klasse 10c der Schule im Landtag vor einigen Wochen hatte Sahnen spontan zugesagt, sich vor Ort über den baulichen Zustand der Schule zu informieren.

Ein ausführlicher Rundgang durch das Schulgebäude zeigte einerseits, dass in den vergangenen Jahren kontinuierlich in die Sanierung der Fenster und Klassen- sowie Fachräume investiert wurde. Begeistert zeigte sich der Landtagsabgeordnete vor allem über den vor zwei Jahren fertig gestellten Informatik-Raum, der über ein internetfähiges, vernetztes System von Computern mit Flachbildschirmen verfügt. Schulleiter Malcewski erläuterte, dass hier die Schüler nicht nur im Fach Informatik unterrichtet würden, sondern dass er darüber hinaus für den Umgang mit den neuen Medien in fast allen Fächern genutzt werde.

Auf der anderen Seite stellten die Besucher fest, dass weiterer Sanierungsbedarf an der Realschule im Neusser Norden besteht. Die Schulverwaltung kündigte an, dass der Umbau der Toiletten-Anlagen im Erdgeschoss für das nächste Jahr vorgesehen sei. Darüber hinaus wurde die unbürokratische Beseitigung kleinerer Mängel zugesagt. Hier müsse aber – wie an allen Schulen in Neuss – die Umsetzung der Brandschutzvorschriften im Vordergrund stehen, die häufig zu Lasten anderer, für den Schulalltag ebenso wichtiger Renovierungsmaßnahmen Vorrang genieße.

„Dieses Treffen hat uns gezeigt, dass Besuche vor Ort sowie ein regelmäßiger Informationsaustausch zwischen den Neusser Schulen, der Vertreter der Politik und der Verwaltung wesentliche Voraussetzungen für eine zielgerichtete und effektive Zusammenarbeit – nicht nur im Bereich der Schulsanierungen – sind“, so Heinz Sahnen in einem abschließenden Gespräch. Stephanie Wellens verwies in diesem Zusammenhang auf das Sanierungsbudget der Stadt für das Jahr 2008 in Höhe von 20 Millionen Euro und unterstrich den Willen der Neusser Mehrheitsfraktion, das Umbau- und Renovierungsprogramm an den Neusser Schulen fortzusetzen.