Niederaußem: CDU unterstützt Kraftwerkserneuerung in Nordrhein-Westfalen, stellt aber auch Bedingungen

Foto: www.photocase.com / miggmag

„Die CDU-Landtagsfraktion begrüßt ausdrücklich die Ankündigung von RWE, die Planungs– und Realisierungsphase für ein hochmodernes und –effizientes Braunkohlekraftwerk am Standort Niederaußem einzuleiten.“ Das erklärt Jörg Geerlings, Abgeordneter der CDU-Landtagsfraktion aus dem Rhein-Kreis Neuss. Die Erneuerung im Kohlekraftwerkspark setze jedoch voraus, dass dadurch ein signifikanter und dauerhafter Beitrag zum Klimaschutz geleistet und die betroffenen Anwohner bestmöglich geschützt würden, so der CDU-Energieexperte weiter.

Geerlings: „Es muss rechtsverbindlich sichergestellt werden, dass Altanlagen mit geringerem Wirkungsgrad und deutlich höherem CO2-Ausstoß spätestens mit Inbetriebnahme der Neuanlage abgeschaltet werden. Zudem muss der technisch optimale Standard, insbesondere bei der Höhe der Kühltürme sowie der weitergehenden Vermeidung von Verschattung, sichergestellt werden. Die CDU-Landtagsfraktion fordert die Landesregierung deshalb auf, dieses Investitionsprojekt politisch eindeutig zu unterstützen und ein faires und transparentes Genehmigungsverfahren zu gewährleisten, an dem die Menschen vor Ort beteiligt werden.“