Neusser Kulturtreff der Konrad-Adenauer-Stiftung am 27. April 2013 im Börsencafé in Neuss zu 50 Jahren Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich

Dr. Jörg Geerlings
Dr. Jörg Geerlings

Der nächste „Neusser Kulturtreff“ der Konrad-Adenauer-Stiftung findet in Form einer deutsch-französischen Matinée am Samstag, den 27. April 2013 um 11 Uhr im Börsencafé in Neuss statt. Die Matinée mit dem Titel „Brücken der Freundschaft – Les ponts de l’amitié“ dreht sich rund um die deutsch-französischen Beziehungen. Die musikalische Gestaltung übernimmt der bekannte elsässische Chansonnier Robert-Frank Jacobi. Dr. Pierre Korzililius, Leiter des Institut français Düsseldorf, wird im Gespräch die deutsch-französische Freundschaft gestern und heute beleuchten. Schirmherr der Veranstaltung ist der Neusser CDU-Vorsitzende Dr. Jörg Geerlings.

Im Rahmen des „Neusser Kulturtreffs“ wird zudem die Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem „Europäischen Friedenspreis 2013“ ausgezeichnet, der vom Mouvement de Défense du Dialecte et des Traditions Alsaciennes und dem Badisch-Elsässischen Freundschaftsbund sowie der Fondation Entente Franco-Allemande ausgelobt wird. Entgegennehmen wird den Friedenspreis der Neusser Bundestagsabgeordnete und CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe, der Mitglied des Vorstands der Konrad-Adenauer-Stiftung ist.

Jahrhundertelang standen sich Frankreich und Deutschland als Rivalen und Erbfeinde gegenüber. Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle überwanden die tiefen Gräben zwischen beiden Ländern. Krönung ihrer Bemühungen um die Aussöhnung war die Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags im Januar 1963, der sich in diesem Jahr zum fünfzigsten Mal jährt. Schirmherr des „Neusser Kulturtreffs“ Dr. Jörg Geerlings: „Über die damals vereinbarten Regierungskonsultationen hinaus haben sich in den vergangenen Jahrzehnten viele Brücken der Freundschaft entwickelt – nicht zuletzt auch über Musik, Kunst und Kultur. So werden wir auch den ‚Neusser Kulturtreff‘ als Mischung aus Live-Musik mit französischen Chansons und einem kurzweiligen Gespräch über Geschichte und den heutigen Stand der deutsch-französischen Freundschaft gestalten.“ Die Verleihung des „Europäischen Friedenspreises 2013“ an die Konrad-Adenauer-Stiftung sei ein weiterer Höhepunkt der Matinée, der die Bedeutung aller Bemühungen um ein friedliches Miteinander in Europa unterstreiche.

Die Anmeldung richten Interessierte bitte per Fax an 0211/83680569 oder per E-Mail an kas-duesseldorf@kas.de. Um einen Kostenbeitrag von 5 Euro wird gebeten.