#fürneuss

Startseite
Generalversammlung des JU-Ortsverbandes Rosellen

Neuer Vorstand für Rosellen gewählt

29.10.2002 1 Minute Lesezeit

Neuer Vorstand für Rosellen gewählt

Auf ihrer Generalversammlung in Allerheiligen wählte die Junge Union (JU) Rosellen jetzt ihren neuen Vorstand. Ohne Gegenstimme wurde Stefan Crefeld, 30 Jahre alt und Bundeswehroffizier im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Nachdem der bisherige Stellvertretende Vorsitzende, Sven Schümann nicht wieder für das Amt kandidierte, wählte die Versammlung den 16-jährigen Schüler Thore Schümann zum neuen Stellvertreter. Neuer Geschäftsführer ist jetzt Daniel Tews, ebenfalls Schüler und 15 Jahre alt. Die Kasse wird nun von Edith Crefeld geführt. Die drei Beisitzerposten werden von Sebastian Scholz, Sven Schümann und Thomas Zejewski besetzt.

Beim Rechenschaftsbericht betonte der Vorsitzende, man habe sich bewusst den Schwerpunkt Jugendpolitik gesetzt und auf die Schaffung eines Angebotes für Jugendarbeit in Allerheiligen gedrängt. Da jetzt ein entsprechendes Angebot in Sicht sei, habe die JU auch ein erstes Ziel erreicht. „Dennoch warten wir immer noch auf das geplante Jugendzentrum „Illinghauser- Hof“!“, sagte JU-Vorsitzender Stefan Crefeld. Aber nicht nur das Thema Jugendarbeit in Allerheiligen habe den Vorstand beschäftigt. So habe man zusammen mit dem Hoistener CDU-Ortsverband eine Sommer-Disco veranstaltet, einen Spielplatz gereinigt und eine Jugendversammlung in Rosellerheide-Neuenbaum abgehalten. Die JU sei mittlerweile eine ernst zu nehmende Stimme im Bezirk Rosellen geworden.
Einige Mitglieder regten an, man solle sich ebenfalls, wie es der Stadtverband vor habe, dem Thema Bildung widmen. Da könne man aber durchaus mit dem Stadtverband zusammen arbeiten.

Der alte und neue Vorsitzende will den in der Vergangenheit gesetzten Schwerpunkt Jugendpolitik auch für die nächsten zwei Jahre beibehalten und baut dabei auf die jungen neuen Mitglieder im Geschäftsführenden Vorstand.