#fürneuss

Startseite

Müll statt bunter Ostereier

27.03.2005 1 Minute Lesezeit

Die Rosellener CDU macht sauber

Die Rosellener CDU macht sauber

Trotz österlicher Stimmung fanden die Mitglieder und Freunde der CDU-Rosellen bei ihrer traditionellen „Aktion Saubere Landschaft“ keine bunten Ostereier. Dafür sammelten sie auch in diesem Jahr wieder säckeweise Müll und Unrat im Stadtbezirk Rosellen. Neben dem mittlerweile üblichen Haushaltsmüll entsorgten die zahlreichen Teilnehmer der Aktion Fahrradteile, Kleiderständer und überraschend viel Bauschutt. Tatkräftig unterstützt wurden die Rosellener durch den Landtagsabgeordneten Heinz Sahnen, der nun erstmals auch für den Neusser Süden am 22. Mai in den Landtag ziehen will. Mit Handschuhen, Greifzangen und vielen Mülltüten ging es dem Dreck an den Kragen. Dabei zeigte sich Heinz Sahnen besonders erfreut darüber, dass die Rosellener Bürger Eigeninitiative zeigen und selber Hand anlegen. Die Aktion startete unter der Organisation des Vorsitzenden des CDU-Ortsverbandes Rosellen, Karl-Josef Flüchten, am Samstag Morgen auf dem Rosellener Kirmesplatz, wo bereits zwei Traktoren mit zu füllenden Anhängern auf die motivierten Helfer warteten. Sven Schümann, Pressereferent des Ortsverbandes, erinnerte rückblickend daran, dass die jährlich durchgeführte „Aktion Sauberen Landschaft“ seit Anfang der 80'er Jahre ursprünglich auf eine Initiative der Jungen Union (JU) Rosellen zurückgeht. Nach der Reinigungsaktion freute sich CDU-Mitglied Stefan Crefeld mit seinem Sohn Peter (7) darüber, dass der Osterhase nun eine saubere Landschaft zum Verstecken seiner Eier hatte.