Möbelhausansiedlung soll Erfolgsgeschichte werden

Foto: Gesine Eschenburg

Im Rahmen der Fraktionssitzungen ist das Thema Möbelhausansiedlung noch einmal sehr intensiv beraten worden. „Wir befinden uns in einer sehr komfortablen Lage – drei hervorragende Anbieter sind an unserem Grundstück interessiert“, betont CDU-Fraktionsvorsitzende Helga Koenemann. Dies führe zu einem spannenden Wettbewerb, der jedoch sehr fair verlaufe.

„Unsere Bereisung von Möbelhäusern aller drei Interessenten hat erneut gezeigt, dass wird drei sehr leistungsfähige Bewerber haben“, unterstreicht FDP-Fraktionsvorsitzender Dr. Heinrich Köppen. Die Ansprüche an Architektur und Angebot seien hoch.

„Die CDU- und die FDP-Fraktion haben sich auf das weitere Verfahren gemeinsam verständigt. Dabei wird auch die Gesamtentwicklung des Hammfelds II im Blick behalten“, so Koenemann und Köppen weiter. In der Ratssitzung am Freitag werde eine Entscheidung getroffen, die alle Rahmenbedingungen berücksichtigt.

„Für uns ist wichtig, dass der Käufer des Geländes tatsächlich baut und in absehbarer Zeit ein Möbelhaus entsteht“, bekräftigen die Fraktionsvorsitzenden. Dieses Ziel sei bei allen Bewerbern erkennbar.