Meine CDU 2017 - Eine Volkspartei auf Reformkurs - Vortragsabend mit Dagmar Betz war voller Erfolg

Die Neusser CDU war durch ihr Mitglied im Kreisvorstand, Dagmar Betz, prominent in der Reformkommission des Bundesverbands der CDU Deutschlands vertreten. Über einen Zeitraum von mehreren Monaten hinweg hatte sie an regelmäßig stattfindenden Kommissionssitzungen in Berlin teilgenommen und mit ihren Ideen den Reformkurs maßgeblich vorangetrieben. 

Auf einem Diskussionsabend, der durch den stellvertretenden Parteivorsitzenden, Andreas Hamacher, moderiert wurde, stellte Betz die Inhalte des Reformpapiers vor, das bereits den CDU-Bundesvorstand passiert hat und vom Bundesparteitag im Dezember in Karlsruhe beraten werden wird. 

Dagmar Betz stellte an diesem Abend heraus, dass insbesondere die Etablierung eines Mitgliederbeauftragten ein entscheidender Vorschlag sei, durch den eine engere Einbindung aller CDU-Mitglieder in den politischen Prozess bewirkt werden soll. Weitere Vorschläge betreffen die Abschaffung des Delegiertensystems  bis zur Ebene der Kreisverbände sowie die verbindliche Festlegung in Einladungsschreiben, wann eine Sitzung enden soll, um die Vereinbarkeit von Familie und politischem Engagement zu verbessern.  Neue Veranstaltungsformate und individuelle Schulungen für die Mitglieder sollen das Zukunftspaket abrunden.

"Ein großer Wurf, der auch auf dem Bundesparteitag für spannende Diskussionen sorgen wird. Wir danken Dagmar Betz für ihren außerordentlichen Einsatz", so Parteichef Geerlings abschließend.