#fürneuss

Startseite

Mehr Geld für plusKITAs und Sprachförderung

06.05.2020 1 Minute Lesezeit

Mehr Geld für plusKITAs und Sprachförderung (Foto: Shutterstock)

Foto: Shutterstock

Die Kitas in Neuss können sich über einen höheren Zuschuss für plusKITAs und Sprachförderung freuen. Genau 1.015.000 Euro erhält die Stadt Neuss im Kindergartenjahr 2020/21 vom Land. Das sind rund 250.000 Euro mehr als zuletzt.

Sogenannte plusKITAs sind Einrichtungen mit einem hohen Anteil von Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf; sie machen besondere Angebote wie zum Beispiel Beratung und Elternarbeit, um den Bildungsprozess der Kinder zu fördern. Bislang sind 19 Kitas in Neuss plusKITAs. In 31 weiteren Kitas gibt es Maßnahmen zur Sprachförderung.
Zuletzt erhielt die Stadt Neuss vom Land rund 750.000 Euro für diese beiden Programme. Mit dem Geld wird beispielsweise zusätzliches Personal finanziert. Das Land fasst nun die Finanzierung für beide Förderungen zusammen und erhöht die Summe um rund eine Viertelmillion.

Der Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings (CDU) freut sich über den Geldsegen für Neuss: „Mit dem neuen Kinderbildungsgesetz wollen wir die Qualität in den Kitas verbessern. Land und Bund bringen pro Jahr 1,3 Milliarden Euro zusätzlich auf – das ist ein Pfund für unsere Kinder!“

Wie das Geld in Neuss eingesetzt werden soll, erfragt jetzt der jugendpolitische Sprecher der CDU, Thomas Kaumanns. In der kommenden Sitzung des Stadtrates möchte er erfahren, welche Konzepte die Stadtverwaltung hat und welche Kitas das Geld bekommen sollen. „Wichtig ist, dass das Geld dort ankommt, wo es auch gebraucht wird: bei den Kindern, die eine besondere Förderung brauchen“, so Kaumanns.