Krings stellt sich interessiertem Fachpublikum

Prof. Dr. Günter Krings MdB und Dr. Jörg Geerlings
Prof. Dr. Günter Krings MdB und Dr. Jörg Geerlings

Auf Einladung des CDU-Vorsitzenden Dr. Jörg Geerlings berichtete der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Prof. Dr. Günter Krings MdB, jetzt vor einem interessierten Fachpublikum über aktuelle Themen der Rechtspolitik.

Ausführlich ging er dabei auf die Herausforderungen des Jugendstrafrechts ein. Man müsse einerseits fühlbare Grenzen des Handelns aufzeigen, andererseits individuell auf Straftaten von Jugendlichen reagieren können. Ziel müsse dabei sein, in die Gesellschaft zu integrieren und Perspektiven aufzuzeigen.

Hinsichtlich der zunehmenden Internetkriminalität verwies Krings auf den berechtigten Anspruch, geistiges Eigentum zu schützen. Damit werde häufig sehr unbekümmert umgegangen, zum Beispiel beim illegalen Herunterladen von Filmen oder Musik. Das Bewusstsein, dabei eine Straftat zu begehen, müsse geschärft werden.

In der anschließenden Diskussion standen Fragen des Datenschutzes, der Finanzen, des Mietrechts und der christlichen Werte in der Rechtspolitik im Mittelpunkt. „Als ausgewiesener Kenner der Materie wusste Krings zu überzeugen“, bilanzierte Geerlings abschließend.