#fürneuss

Startseite

Koenemann soll die Fraktion führen

14.05.2001 1 Minute Lesezeit
Neuß-Grevenbroicher Zeitung vom 14.5.2001

    Dr. Bernd Koenemann

    Dr. Bernd Koenemann

    Dr. Bernd Koenemann steht vor dem vorläufigen Höhepunkt einer bemerkenswerten Entwicklung: 1996 war er noch Mitglied der Neusser FDP, war als Liberaler auch Stellvertretender Bürgermeister - Montag Abend will er nun zum Vorsitzenden der Ratsfraktion der CDU gewählt und Nachfolger von Karlheinz Irnich werden. Cornel Hüsch, Parteivorsitzender der Neusser Christdemokraten, war von der Fraktionsspitze beauftragt worden, nach geeigneten Kandidaten Ausschau zu halten und dem Vorstand zu präsentieren.

    "Eine schwierige Aufgabe, weil es viele gute Kandidaten gibt", sagte Hüsch. Nach längeren Gesprächen mit Koenemann habe dieser seine Bereitschaft erklärt, sich heute Abend dem Votum der Fraktionsmitglieder zu stellen. Ein Gegenkandidat werde es, so Hüsch, nicht geben.

    Die Suche nach einem neuen Fraktionsvorsitzenden war notwendig geworden, nachdem Amtsinhaber Karlheinz Irnich völlig überraschend seinen Rücktritt zum heutigen Tag angekündigt hatte. Damit hatte Irnich das CDU-interne Personal-Karussel in Schwung gesetzt, das während der vergangenen Woche mit vielen potentiellen Kandidaten besetzt gewesen war. Zwei potente Persönlichkeiten hatten frühzeitig aus beruflichen Gründen abgewunken: Fraktionssprecher Dr. Hermann-Josef Baaken und der "Hundert-Prozent-Kandidat" (Hüsch) Dr. Michael Werhahn, der wohl die breiteste Zustimmung in der Fraktion erhalten hätte.

    Wie es heißt, hätten viele in der Fraktion auch gern Thomas Nickel, stellvertretender Bürgermeister, als Fraktionsvorsitzenden gesehen. Entsprechende Gespräche wurden geführt. Doch Nickel hat mit Hinweis auf seine erst im vergangenen Jahr angetretene Präsidentschaft beim Neusser Bürger-Schützenverein abgelehnt. Weitere Anwärter auf den Fraktionsvorsitz seien Stellvertreter Heinz Hick und der damalige Irnich-Herausforderer Karlheinz Baum gewesen.

    Der 51 Jahre alte Koenemann ist seit August 2000 Geschäftsführer des Neusser Reiter- und Rennvereins sowie Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Neuss. Von 1989 bis 94 saß er für die FDP im Neusser Stadtrat und ist in laufenden Wahlperiode als Ratsherr in einer ganzen Reihe von Ausschüssen vertreten. Koenemann wurde im übrigen in diesem Jahr mit dem drittbesten Ergebnis in den Parteivorstand der CDU gewählt. Heute will er an die Spitze der Mehrheitsfraktion in dieser Stadt.

    Klaus D. Schumilas