Navigation ein-/ausblenden

Klimafreundliche Mobilität: CDU unterstützt Biogastankstelle in Hoisten

Umweltfreundliche Energie gewinnen und gleich vor Ort nutzen. Dies ist eine Riesenchance für unsere Stadt und ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Diesen Plan verfolgen die Betreiber der Biogasanlage in Hoisten, Königs & Nellen Pflanzenenergie mit ihrem Wunsch, die Anlage um eine Biogastankstelle zu erweitern und damit die energetische Effizienz der Anlage deutlich zu verbessern.

"Der Rohstoff für das Biogas in Hoisten wird zukünftig zu mehr als 1/3 aus Pferdedung bestehen. Als pferdestärkster Kreis in Deutschland ist es geradezu eine Verpflichtung, aus dem anfallenden Dung umweltfreundliches Biogas zu produzieren und hier zu nutzen", erläutert Herbert Königs, Geschäftsführer der Königs & Nellen Pflanzenenergie GmbH Co. KG. Mit dem Einsatz von Pferdedung werden Ackerflächen geschont, auf denen bisher Feldfrüchte wie Mais und Zuckerrüben zur Biogasgewinnung angebaut wurden. Das Nutzungskonzept sieht bereits eine stabile Nachfrage durch eine Spedition, die den Werksverkehr zwischen Hydro-Aluminium-Standorten im Neusser Süden und Grevenbroich leistet, vor. Weitere Speditionen sowie Flotten von Pflegediensten etc. könnten folgen.

„Jetzt gilt es bei Innovationen nicht auf die Bremse zu treten, sondern in Neuss den Umweltschutz durch Innovation nach vorne zu bringen. Gute Initiativen müssen wir fördern und nicht zerreden oder gar blockieren. Biogas wird eine wichtige Rolle bei einer umweltfreundlichen Verkehrswende spielen. Neuss kann und sollte hier voran gehen“, zeigt der CDU-Bürgermeisterkandidat Jan-Philipp Büchler auf.

Obwohl eine positive Stellungnahme seitens der Bezirksregierung vorliegt, ist durch die Stadt Neuss bisher eine ablehnende Haltung eingenommen worden. „Mit dieser Haltung im Rathaus geht keine Wirtschaftsförderung und auch kein Umwelt- und Klimaschutz. Eine Genehmigung für das Vorhaben muss daher zeitnah herbeigeführt werden“, ergänzt der Leiter des Bereichs Mobilität für das CDU-Kommunalwahlprogramm, Axel Stucke.