Kinderfreundliches Neuss: 75 % Betreuungsquote bis 2022

Die Bedarfsdeckung von Betreuungsplätzen von U3-Kindern ist in Neuss schon heute auf einem sehr guten Niveau. Zu diesem Ergebnis kommen die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Susanne Benary-Höck und ihr langjähriger Vorgänger Thomas Nickel.

„Durch die gemeinsame Anstrengung aller Beteiligten im Jugendhilfeausschuss konnten wir in Neuss die zwischen Bund und Ländern vereinbarten Zielvereinbarung von 35 % Bedarfsdeckung trotz steigender Kinderzahlen nicht nur erfolgreich erreichen, sondern mit 43 % übererfüllen“, erläutert Thomas Nickel die gute Betreuungsquote.

„Jetzt fassen wir ein neues Ziel ins Auge: Bis 2022 wollen wir eine Bedarfsdeckung von 75 % für U3-Kinder sicherstellen“, erklären Nickel und Benary-Höck gemeinsam.

Zu beachten sei aber, dass die neu geschaffenen Plätze keine Gruppenplätze für Kinder verbauen dürften, die erst im Alter von Ü3 in die Kita kommen. „Die Wahlfreiheit für die Eltern, ob und wann sie ihr Kind in die Kita geben wollen, muss in jedem Fall erhalten bleiben“, macht Nickel deutlich.

„Mit dem neu gesteckten Ziel machen wir deutlich, dass wir es mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Neuss ernst nehmen“, so Benary-Höck.