#fürneuss

Startseite
Arbeitskreis Schule besuchte Landtag

JU zu Gast bei Bernhard Recker

19.03.2005 1 Minute Lesezeit

Bernhard Recker MdL

Bernhard Recker MdL

Am vergangenen Donnerstag war der Arbeitskreis Schule der Jungen Union Neuss (JU) unter Leitung von Andreas Hamacher zu Besuch im Landtag. Dort stand ein Gespräch mit dem schulpolitischen Sprecher und stv. Fraktionsvorsitzenden der CDU Landtagsfraktion, Bernhard Recker MdL auf der Tagesordnung. Die JU`ler diskutierten mit Recker über die weitere Entwicklung der Offenen Ganztagsschulen. Recker erklärte, dass im Falle einer Regierungsübernahme durch die CDU auch Horte neben der OGTS weiter Bestand haben können und nicht zwangsweise geschlossen werden müssen. Dies begrüßten auch Hamacher und JU-Chef Küsters, die sich über diese Perspektive für viele Horte freuten.

Weitere Themen der Sitzung waren unter anderem die Zukunft der Schulpauschale. Hamacher: „Die Kommunen hängen am Tropf des Landes. Es kann nicht sein, dass Kommunen immer mehr leisten sollen, ihnen gleichzeitig aber immer weniger Gelder seitens des Landes zur Verfügung gestellt wird. Es muss darüber nachgedacht werden, ob die Schulpauschale nicht wieder in Schlüsselzuweisungen umgewandelt werden kann, die den Kommunen wieder einen größeren finanziellen Spielraum eröffnen.“ Die JU sieht darin einen Weg, auch auf den erhöhten Sanierungsbedarf in Neuss reagieren zu können.