JU: Museumsanbau muss warten

Foto: www.photocase.com / frank13

Angesichts der dramatischen Haushaltsnotlage der Stadt Neuss spricht sich die Junge Union Neuss (JU) gegen einen Teilneubau für das Clemens-Sels-Museum zum jetzigen Zeitpunkt aus. „Einen solche Investition von mehreren Millionen Euro mit immensen Folgekosten kann nicht im Interesse der Bürger der Stadt sein, wenn gleichzeitig drastisch im Jugend- und Sozialetat gekürzt wird“, stellt Dirk Bongards, Stadtverbandsvorsitzender der JU, fest. „Wir müssen die Prioriäten anders setzen.“

Dabei spricht sich die JU für eine Stärkung des Neusser Museums aus. „Durch innovative Ausstellungskonzepte kann das Museum noch weiter an Bedeutung in der Region erlangen“, so Bongards. Doch Finanzmittel, so die größte politische Jugendorganisation in Neuss weiter, müssen in erster Linie da eingeplant werden, wo sie besonders dringend gebraucht werden: „Jugend und Soziales gehen vor!“