Navigation ein-/ausblenden

Beitragserlass für „JuLeiCa“-Inhaber

JU-Mitgliedschaft kostenlos, aber nicht umsonst

Die Junge Union (JU) Neuss erlässt ab sofort Inhabern der Jugendleiterkarte „JuLeiCa“ den Jahresbeitrag. Das beschloss der JU-Vorstand auf seiner vergangenen Sitzung. Die Stadtverwaltung und einige Neusser Geschäfte gewähren JuLeiCa-Inhabern bereits verschiedene Rabatte, um ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit zu fördern. „Jetzt ist erstmals eine politische Jugendorganisation dabei“, freut sich Thomas Kaumanns, jugendpolitischer Sprecher der JU und sachkundiger Bürger im Jugendhilfeausschuss.

In der Jungen Union aktiv sein heiße, die eigene Zukunft selbst in die Hand zu nehmen, politische Ideen zu entwickeln und für ihre Durchsetzung zu streiten. „Wir laden alle, die in der Jugendarbeit engagiert sind ein, bei uns mitzumachen. Für sie ist die JU-Mitgliedschaft jetzt kostenlos, aber nicht umsonst“, so Kaumanns. Freiwillig engagierte könnten mit der JU im Austausch bleiben und ihre Interessen noch direkter in die zuständigen Gremien tragen.

„Dies ist auch eine Stärkung der Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlich aktiven jungen Leuten in Neuss und der JU. Die JU freut sich hier besonders auf die Ideen und Anregungen junger Ehrenamtler!“, versichert JU-Vorsitzender Sven Schümann.

Wo die JU mit gutem Beispiel voran geht, fordert sie auch andere gesellschaftliche und wirtschaftliche Kräfte auf, das Ehrenamt stärker zu unterstützen. „Andere Vereine dürfen unsere Idee gerne kopieren, Neusser Geschäfte und Unternehmen sind aufgerufen, über Rabattaktionen und ähnliches nachzudenken“, verlangt Kaumanns ein ehrenamtfreundliches Klima.

Hier hat die JU in der Vergangenheit nicht nur bei Einrichtungen der Stadt und dem Kreis die Angebote unter die Lupe genommen. Initiativ hat die JU auch in der Vergangenheit bereits einen Antrag auf dem JU-NRW-Tag durchgebracht, wonach auch Landeseinrichtungen Vergünstigungen für „JuLeiCa-Inhaber“ bieten sollten.