JU: Im Hafen weiterhin Großstadtluft schnuppern

Die Junge Union Neuss (JU) fordert mehr Aktivität der Verwaltung zur dauerhaften Belebung des Hafens, gerade jetzt, da der Cirque du Soleil noch in so guter Erinnerung ist. „Durch ihn konnte man am Neusser Hafen endlich mal Großstadtluft schnuppern und das vorhandene Potenzial für eine Erlebnismeile erahnen“, so der neue JU-Vorsitzende Dirk Bongards. „Nach ersten Vorschlägen zum Thema ‚Erlebnismeile’ am Hafen vor wenigen Monaten muss jetzt die positive Stimmung durch das nach Tokio abwandernde Weltklasse-Angebot genutzt und konkret weiterentwickelt werden“, so Bongards.

Laut JU könnten zwischen Greyhound-Cafe und Kino in der ehemaligen Cretschmarhalle und am Rand des Hafenbeckens beispielsweise Sportmöglichkeiten entstehen. Auch für Kneipen oder Cafes ist ebenfalls noch genug Raum. Ein gelungenes Ineinandergreifen von Freizeit und Gewerbe im Hafen muss das Ziel sein, so der Tenor der JU, damit auch die vorhandene Wirtschaft genügend Entwicklungsmöglichkeiten hat. „Um das Sportangebot – auch für den After-Work-Bereich - abzurunden, käme der Hafen auch als Standort für die Turngemeinde Neuss in Betracht,“, so Bongards, „denn die TG sucht doch derzeit noch nach dem optimalen Standort für ihr Zentrum, der im Hafen zentral und prominent vorhanden ist und den benötigten Platz für die geplante Ausdehnung bietet.“