#fürneuss

Startseite
Junge Union Ortsverband Rosellen

JU begrüßt provisorischen Jugendtreff in Allerheiligen

17.10.2002 1 Minute Lesezeit

Nachdem etliche Versuche zur Durchführung eines offenen Jugendangebotes in Allerheiligen am Widerstand gescheitert waren, konnte nunmehr durch Vermittlung der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) ein geeigneter Standort für das Jugendarbeitsangebot der evangelischen Kirche gefunden werden. Auf dem Gelände der Firma Spieker (hinter den Nissinhallen mietet die evangelische Kirchengemeinde Norf-Nievenheim jetzt zwei Hallensegmente. In einem werden Raum-/ Sanitärcontainer für gruppenbezogenes Arbeiten aufgestellt, die anderen Flächen für Spiel und Sport vorgesehen.

Die Junge Union Rosellen, die schon seit zwei Jahren für ein solches Jugendangebot gekämpft hat, begrüßt jetzt diese vorerst provisorische Lösung. Dazu der JU-Vorsitzende Stefan Crefeld:“ Endlich haben wir eines unserer Ziele erreicht. Dennoch wartet die JU auch weiterhin auf das erhoffte Jugendzentrum im Illinghauser-Hof. Vorerst sind wir aber mit der nun gefundenen Lösung zufrieden.“

Die Finanzierung des Jugendangebotes erfolgt über den bereits etatisierten Zuschuss für die Kirche, den die JU in der CDU-Fraktion bei den Haushaltsberatungen letzten Jahres durchsetzen konnte.