Im Notfall muss es schnell gehen: CDU will reservierte Parkplätze für freiwillige Feuerwehrleute

01.02.2022 1 Minute Lesezeit

Im Notfall muss es schnell gehen: CDU will reservierte Parkplätze für freiwillige Feuerwehrleute (Foto: shutterstock)
Foto: shutterstock

Bei einem Feuerwehreinsatz geht es manchmal um Sekunden. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr müssen daher im Einsatz möglichst schnell das Feuerwehrhaus erreichen.

„Es darf es nicht sein, dass Feuerwehrleute nach der Alarmierung noch lange Wege von der Wohnung zum Auto zurücklegen müssen oder nach einem nächtlichen Einsatz lange einen Parkplatz bei der Heimkehr suchen. Daher schlagen wir vor, den freiwilligen Feuerwehrleuten in unmittelbarer Nähe ihrer Wohnung einen ausschließlich für sie reservierten Parkplatz einzurichten“, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Sven Schümann. Das soll für alle aktiven Feuerwehrleute gelten, die keinen eigenen Garagen- oder Stellplatz haben.

„So wird nicht nur die Zeit bis zum Ausrücken beschleunigt. Wir drücken damit auch unseren großen Respekt und Dankbarkeit für unsere freiwilligen Feuerwehrmänner und -frauen aus. Sie sind bereit, zum Schutz ihrer Mitmenschen bei Einsätzen große Risiken einzugehen und Belastungen auf sich zu nehmen“, führt der CDU-Parteivorsitzende Prof. Dr. Jan-Philipp Büchler aus. „Der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr ist für die Neusserinnen und Neusser unschätzbar wichtig und stellt das Rückgrat bei jeder größeren Schadenlage dar. Wir hoffen, dass wir ihr Engagement für unsere Sicherheit mit der Einrichtung von reservierten Parkplätzen ein Stück weit unterstützen können.“