Historischer Rundgang – Beschilderung wird wiederhergestellt

Nachdem die stark beschädigte Beschilderung des Historischen Rundgangs in Gnadental abgenommen werden musste, bot es sich an, den Rundgang teilweise neu auszurichten. Die Gnadentaler Stadtverordnete Ursula von Nollendorf freut sich, dass die antiken Tuffsteine, die zum römischen Lager gehört hatten, vom hinteren Gelände des Commundo-Tagungshotels in die Reihe der an der Kölner Straße befindlichen Exponate integriert werden. Hier sollen sie dann auch ein neues Schild bekommen.

„Gnadental ist stolz auf seine lange Geschichte. Umso ärgerlicher ist es, dass die Beschilderung durch Vandalismus stark beschädigt worden ist. Mit der Verlagerung der Steine und der neuen Beschilderung konnte nun eine gute Lösung gefunden werden. Der Historische Rundgang ist somit wieder vollständig“, erklärt von Nollendorf.