Hamacher bittet zum Bürgerdialog

Andreas Hamacher
Andreas Hamacher

Der Neusser Stadtverordnete für den Wahlkreis Neusserfurth und schulpolitische Sprecher der Neusser CDU-Fraktion, Andreas Hamacher, bittet zum Bürgerdialog im Rahmen einer Sprechstunde im CDU-Bürgerbüro am Samstag, den 13. August um 13 Uhr am Münsterplatz 13a, 41460 Neuss (1. Etage).

Hauptsächliches Thema der Bürgersprechstunde sollen die städtischen Finanzen sein. Hamacher: „Uns werden die nächsten Etatberatungen in besonderer Weise fordern. Wenn wir es nicht schaffen, signifikante Einsparungen zu ermöglichen, wird unsere Stadt schon im nächsten Jahr die Ausgleichsrücklage aufgebracht haben und in der Folge an ein Haushaltssicherungskonzept gebunden sein“, erläutert der junge CDU-Vertreter.

Wenn eine Stadt an ein Haushaltssicherungskonzept gebunden sei, bedeute dies das Ende für die heute noch vorhandenen Gestaltungsspielräume im Rahmen der Mittelverwendung. „Wenn wir unsere finanzielle Unabhängigkeit nicht verlieren wollen, müssen wir dringend handeln“, so Hamacher weiter. „Niemandem bereitet es Freude, Einsparmaßnahmen durchführen zu müssen. Wenn wir aber nicht ,auf Pump‘ leben möchten und auch wollen, dass künftige Generationen noch Gestaltungsspielräume in unserer Stadt haben werden, kommen wir an der Notwendigkeit deutlicher Einsparmaßnahmen nicht vorbei.“

Hamacher ist es dabei wichtig, die Bürgerinnen und Bürger bereits im Vorfeld an Einsparüberlegungen zu beteiligen. „Ich möchte gerne die Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger zu der Frage hören, an welcher Stelle in Neuss gespart werden kann und wo nicht. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger daher herzlich zum gemeinsamen Dialog ein und freue mich auf die entsprechenden Vorschläge aus der Bürgerschaft“ so Hamacher abschließend.