Gute Nachrichten aus Berlin: Bund fördert Kindertagespflege in Neuss

Ende des vergangenen Jahres hatte der Neusser Stadtrat beschlossen, sich um Fördermittel aus dem Programm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ zu bewerben. Jetzt gibt es gute Nachrichten aus Berlin: Die Bewerbung ist erfolgreich. „Das ist eine gute Nachricht für die Familien in Neuss“, freuen sich der Bundestagsabgeordnete Hermann Gröhe und der Jugendpolitiker Thomas Kaumanns.

Aus 84 Bewerbungen wurden 43 förderfähige Vorhaben ausgewählt, unter anderem die Stadt Neuss. Sie kann nun in den Jahren 2019 bis 2021 bis zu 150.000 Euro pro Jahr erhalten. Damit soll die Kindertagespflege in Neuss gefördert werden. Vorgesehen sind eine Koordinierungsstelle, Maßnahmen zur Qualifizierung und Qualitätssicherung sowie Anreize für eine Tätigkeit als Tagesmutter oder -vater.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Neusser CDU ein umfangreiches Paket auf den Weg gebracht, um die Tagespflege – neben den Kitas die zweite Säule der Kinderbetreuung – stärker zu fördern. Damit wurden die Geldleistungen für Tagespflegepersonen erhöht und mehr Flexibilität für Eltern ermöglicht.