Gründung des Fördervereins für Neusser Spielplätze

Foto: www.photocase.com / theboogieman

Die Junge Union Neuss ruft zur Gründung eines Fördervereins für die Spielplätze in Neuss auf. Sie reagiert damit auf die zunehmende Knappheit der städtischen Finanzmittel. Durch das Haushaltskonsolidierungskonzept der Stadt Neuss wurden die Geldmittel für Pflege und Unterhaltung von Spielplätzen reduziert. Für die Folgekosten von neuen Spielplätzen steht kein Geld mehr zur Verfügung, gleichzeitig steigt aber auch der Bedarf, vorhandene Spielplätze zu sanieren.

„Dem möchten wir mit bürgerschaftlichem Engagement begegnen“, sagt Thomas Kaumanns, jugendpolitischer Sprecher der Jungen Union. Unabhängig von Parteizugehörigkeit oder politischer Einstellung lädt die JU alle Neusserinnen und Neusser ein, etwas für die Kinder Ihrer Stadt zu tun. „Der Verein, der auch keinerlei politische Ausrichtung haben wird, soll mit den Beiträgen der Mitglieder und Spenden von Bürgern oder Unternehmen helfen, die Situation der Spielplätze in Neuss zu verbessern“, so der JU-Vorsitzende Dirk Bongards. Bürgermeister Herbert Napp unterstützt diese Bemühungen und wird die Gründungsversammlung leiten.

Diese wird am Montag, den 17. März 2008 um 18.00 Uhr stattfinden. Tagungsort ist die Gaststätte „Im Dom“ auf der Michaelstraße, Klarissenzimmer (1. Etage).